Monatsarchiv: August 2010

Jackbeat

Die beiden alten Herre Pete und Jack… wat soll man dazu noch sagen.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Studioarbeit

Lunch

Yeah. Eine junge Band aus Rostock, die sich leider Gottes auflöst, wo es gerade so richtig los geht. Aber sie machen es richtig und konservieren sich. Auch wenn manche irgendwie müde scheinen …

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Studioarbeit

Ginger’s Cinnamon Gang

Album – komme hernieder zu uns! GCG machen das Beste, was man als Gigvorbereitung tun kann. Sie gehen eine Woche ins Studio und lassen sich alle Akkorde zerpflücken und müssen alles rechtfertigen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Studioarbeit

sorry

Wir können im Studio zur Zeit nix vernünftig hochladen, darum hackt das hier etwas. Wird aber alles nachgeholt, keine Sorge…

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Studioarbeit

August 2010

Alle Jungen, alle Mädchen – zieht eure T-Shirts aus, yeah yeah! Hund am Strand, sprich Urlaub, ist nun vorbei. Daher geht die Rutschpartie gleich mal laut los mit den SCREAMING MONKEYS aus dem fernen Usedom. Den direkten freien Fall in der Wildwasserrutsche will sich dann der Pianist ANDREAS LANGERMANN geben. Hoffentlich hat der den Wechselschlübber dabei. Aber wir wären kein Freizeitpark, wenn da nicht auch noch das gute alte Bällchen-Bad für die kleinen Scheißer von GINGER’S CINNAMON GANG bis zum Rand gefüllt wäre. Und zum Schluss gibt es Pommes mit Saft. Aber nicht wieder ausspucken!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Studioarbeit

Screaming Monkeys

Die netten Herren der SCREAMING MONKEYS haben ja nicht nur Ahnung von Musik, nein, sie führten Hansa Rostock an der Playstation auch zum Europacup-Sieg und zur Meisterschaft. Nur eines ging leider nicht: egal, wie schlecht man sich anstellte, München wollte nicht absteigen. Dafür fühlten sie sich sichtlich wohl im neuen Aufenthaltsraum…

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Studioarbeit

Matze

Matze hat selbst komponiert und musste sich ganz schön zusammen reißen, um seinen Ansprüchen gerecht zu werden. Hat sich aber gelohnt, wird episch. Robert muss erstmal noch auf den Roughmix üben, um nicht abzustinken…

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Studioarbeit