Monatsarchiv: März 2010

Adaptation With Fear

Die Menschen aus Güstrow wissen ja oft nicht, wo ihnen der Kopf steht. John & Jeff auch nicht. Das ist alles Barlachs Schuld. Da steckt auch am frühen Morgen schon mal ein Messer im Verstärker, naja… Mal sehen, ob wir drei Tage mit Adaptation With Fear überleben.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Studioarbeit

Still Wasted

Still Wasted aus Schleswig-Holstein rocken gut los und sind die ganze Zeit nur am Schreien.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Studioarbeit

unsere Praktikanten: Jens & Arne bei der Arbeit

Unsere beiden Audio-Genies Jens und Arne dürfen schön die Minen ins Schlagzeug legen, Trigger anbammseln und sich wundern, was der alte Mann den ganzen Tag so sabbelt. Na, wenigstens müssen sie nicht putzen und kopieren…

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Studioarbeit

Einen Studiotag gewinnen!

Bewerbt euch bei folgenden Wettbewerben und gewinnt einen Tag bei uns im Studio:

Spion-Musikmeisterschaft

Open Music 2010

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Studioarbeit

Julien

Julien aus Rostock ist gerade mal elf Jahre alt und hat schon seinen ersten eigenen Song aufgenommen: „you can sing now“. Und der ist richtig gut geworden! Weiter so, lieber Julien!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Studioarbeit

März 2010

Nach den letzten heißen Küssen mit den scharfen Jungs von ASTRAY und den süßen Babes von WOLPERDINGER, kommen wir im März zu einem ersten Date mit einem jungen Sänger und Gitarristen aus Rostock: Julian. Sollte sich die Romanze mit unserem Podcast für einen Auftraggeber aus Tokio als stressige Fernbeziehung herausstellen, freuen wir uns lieber auf ein weiteres Candle Light Dinner mit MINOR UTOPIA. Danach müssen wir aber was Neues vernaschen und holen uns Abwechslung mit STILL WASTED. Ganz stilecht und im Grunde ohne Worte beenden wir dann den Frühlingsstart mit BONJORNO JOHN PORNO – was soll man dem noch hinzufügen, liebe Güstrower?

——————–
UPDATE: Wir freuen uns, noch zwei extra Alben mastern zu dürfen, nämlich von MESSAGE IN BLOOD und FRONTAL.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Studioarbeit